Kreisreiterball 2016

November 2016 / Unsere erfolgreichen Reiter des KRV Delmenhorst e.V.


Helferfrühstück - Gemütliches Beisammensein.

06. März 2016 / RC Hude

....."gegenseitige Hilfe macht selbst arme Leute reich", und nur mit

gegenseitiger Hilfe kann Vereinsleben gelingen und reich werden!" 

Eine schöne Idee des Vorstandes alle großen und kleinen Helfer zum Frühstück einzuladen.

Der Einladung sind auch viele Vereinsmitglieder gefolgt und haben sich im gemütlichen Zusammensein ausgetauscht und neue Projekte 2016 besprochen. . . Es war schön und ist

auf jeden Fall wiederholungsbedürftig.


Ein Abend für die erfolgreichsten Reiter der Saison

Sportler bei gemeinsamen Ball gefeiert – Sandra Auffarth schneidet am besten ab

Wurden beim Reiterball gefeiert: 50 Siegerinnen und Sieger nahmen am Sonnabend eine Ehrung für erfolgreiche Leistungen entgegen.  Bild: Günther Richter

 

Delmenhorst Für erfolgreiche Leistungen in der Saison wurden die Reiter des Kreisreiterverbandes Delmenhorst am Sonnabend im Haus Adelheide beim Kreisreiterball geehrt. Rund 200 Gäste kamen zusammen, um miteinander zu feiern. Doris Ostermann und Hajo Schierhold moderierten die Ehrung.

Die erfolgreichste Reiterin der Saison ist Doppel-Weltmeisterin Sandra Auffarth, die an dem Abend nicht dabei sein konnte. Viele weitere Reiterinnen und Reiter wurden geehrt: Katharina Wuthe (1. Platz Einzel Goldene Schärpe, Weser Ems), Loort Fleddermann (3. Platz Einzel Goldene Schärpe Weser-Ems, 1. Platz Einzel Goldene Schärpe Bundesebene, 1. Platz LM Springen Pony, 3. Platz Jugendchampionat A-Springen, 1. Platz Mannschaft Niedersächsischer Ponywimpel), Svenja Hempel (2. Platz LM Vielseitigkeit Reiter), Tabea Meiners (1. Platz LM Vielseitigkeit Jugend, 1. Platz WEM Vielseitigkeit Jugend), Saskia Witte (LF Ulrike Siemers, 2. Platz WEM Einzel-Voltigieren, Senioren), Pauline Knorr (2. Platz WEM Vielseitigkeit Reiter, 1. Platz WEM VS Kl. L Mannschaft BZ Oldenburg), Rebecca Horstmann (3. Platz WEM Dressur Junioren), Silvia Busch-Kuffner (2. Platz WEM Dressur Reiter, Goldenes Reitabzeichen), Torsten Tönjes (3. Platz LM Springen), Werner Hagstedt (3. Platz LM Springen 40+), Marie Schreiber (2. Platz Jugendchampionat Kombi Kl. E, 1.Platz Mannschaft Niedersächsischer Ponywimpel), Amelie Schemionek (2. Platz Jugendchampionat A-Dressur), Lea Oetken (1. Platz Jugendchampionat L-Springen).

Ebenso wurden die besten Mannschaften geehrt: Holle Wüsting (3. Platz LM Dressur Kl. A), RV Ganderkesee Vielseitigkeit (3. Platz WEM Meisterschaft KL. A), RV Ganderkesee Vielseitigkeit (1. Platz Goldene Schärpe Weser-Ems), RC Hude (Tönjes und Stöver Pokal), Voltigiermannschaft RV Grüppenbühren I (2. Platz WEM Voltigieren M-Gruppe, 3. Platz LM Voltigieren), Voltigiermannschaft RV Grüppenbühren II (1. Platz Bezirksmeisterschaften), KRV Delmenhorst Springen (1. Platz Jugendchampionat Vechta). Quelle : NWZ Online

 


Junge Reiter mit Ponys erfolgreich

Der RC Hude war mit einer Ponymannschaft beim Agravis Cup 2014 in Oldenburg vertreten und hat den sechsten Platz belegt.

Oldenburg/Hude Beim Agravis Cup in Oldenburg ist die Ponymannschaft des RC Hude in der Mannschaftsprüfung Klasse A Kür angetreten und hat den sechsten Platz belegt. Nach Vorbereitung durch Katja Stöver und Wiebke Tönjes starteten Jantje Radel auf Ballentaims, Lisa Marie Haar auf Cha Cha Cha, Paula Thurow auf Grand Dijon und Laura Lakeberg auf Nadeshi. Die Mädchen zeigten sich mit ihrer tollen Leistung, die sie vor einem großen Publikum zeigen durften, sehr zufrieden. Quelle: NWZ Online de


Huder Ponyreiter qualifizieren sich für Jugendchampionat

Zahlreiche Ponyreiter vom Reitclub Hude haben sich für das Jugendchampionat des Reiterverbandes Oldenburg an diesem Wochenende in Vechta qualifiziert. Im Kombinierten Wettbewerb der Klasse E gelang dies in dieser Saison den Huderinnen Tessa Mayer und Johanne Geue, in der Dressurprüfung Klasse A Laura Lakeberg, Paula Thurow, Hanna Hinrichs, Noa-Sofie Neumann, Luca-Marie Lepthien, Merle Harfst und Celine Burgdorf. In der Springprüfung Klasse A qualifizierten sich Frederik Geue, Pamina Burgdorf, Loort Fleddermann, Laura Lakeberg und Thalea Reder vom RC Hude für das Championat. Auch weitere Reiter aus dem Kreisreiterverband Delmenhorst (KRV) werden mit dabei sein. Am Wochenende absolvierten die KRV-Teilnehmer noch einen Vorbereitungslehrgang, trainierten am Sonnabend (Bild) die Dressur bei Kreisjugendwartin Lisa Gundelach (2. von links) in Hude und am Sonntag das Springen bei Dennis Schröder (RFV Holle-Wüsting) in Wüsting.


Osterhase trifft auf   Biene Maja

Reitsportler beim Kostümspringen                                                  kreativ – Zehn Starter

Viele Jahre ist es her, seit der Reitclub Hude ein Kostümspringen veranstaltet hat. Die Resonanz auf das Revival war groß.

Strahlende Siegerin: Jenny Tönjes (RV Ganderkesee) auf Armani T hat sich im Stechen gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Der Vorsitzende des RC Hude, Uwe Stöver,überreichte der Gewinnerin eine Ehrennadel.
 Bild: Sabrina Wendt
 

Hude Einfallsreichtum haben die zehn Starter beim Kostümspringen des RC Hude während des Sommerturniers bewiesen. Als Soldatin, Cowboy, Osterhase, Milka-Kuh, Hexe, Fußball-Weltmeister, Narr und Biene Maja verkleidet, traten die wackeren Sportler bei der besonderen Springprüfung in der Klasse L an. Viele Schaulustige hatten sich rund um den Hauptplatz an der Linteler Straße versammelt, um dem Spektakel beizuwohnen. Je nach Starter und Kostümwahl wurde passende Musik gespielt.

Drei Juroren bewerteten das aufwendigste Kostüm sowie die Leistungen beim Springen. Am Ende setzte sich Jenny Tönjes vom RV Ganderkesee auf Armani T im Stechen gegen Uwe Hannöver (RUFG Falkenberg) durch, der mit zwei Pferden angetreten war. Eine Sonderauszeichnung erhielt Jennifer Hempen (RFV Edewecht-Portsloge) für das aufwendigste Kostüm. Sie war beim Springen nach drei Verweigerungen ausgeschieden. Eine starke Leistung zeigte auch der jüngste Teilnehmer im Feld, Loort Fleddermann vom RC Hude. Auf Sandro wurde er mit 48.91 Sekunden und acht Fehlerpunkten Fünfter. Im Juli war der 13-Jährige bereits Landesmeister im Pony-Springen beim 66. Oldenburger Landesturnier in Rastede geworden.

Die Ergebnisse

Springprüfung Kl. L mit Stechen (Kostümspringen): 1. Jenny Tönjes (RV Ganderkesee) Armani T, im Stechen 0.00/34.34; 2. Uwe Hannöver (RUFG Falkenberg) Alegra, im Stechen 0.00/38.96; 3. Uwe Hannöver (RUFG Falkenberg) Alpha Noble, im Stechen 4.00/35.74; 4. Melanie Juhri (RURV Rastede) White Light, 4.00/55.69.

Reserve: 5. Loort Fleddermann (RC Hude) Sandro, 8.00/48.91; 6. Jacqueline Sager (RV Höven) Don Diego, 8.00/61.90; 7. Diana Reil (RFV Benthullen) Leeland S, 12.50/61.90.

Für das aufwendigste Kostüm wurde Jennifer Hempen (RFV Edewecht-Portsloge) auf Contendra JM prämiert. Sie war im Springen ausgeschieden.

Pech hatte hingegen Ute Burmeister (RFV Edewecht-Portsloge), die sich im Milka-Dress präsentiert hatte und durch einen Abwurf ausschied, aber unverletzt blieb. Die Organisatoren um den Vorsitzenden des RC Hude, Uwe Stöver, Pressewartin Stephanie Loos und der 2. Vorsitzenden, Melanie Harms, zeigten sich zufrieden mit der Resonanz auf das Kostümspringen. „Es ist gefühlt 20 Jahre her, seit wir sowas das letzte Mal veranstaltet haben“, erklärte Harms. Eigentlich habe man ein Derby organisieren wollen, doch die Aufstellung der Naturhindernisse sei schwierig gewesen, daher kam die Idee für das Kostümspringen. „Wir wollten den Zuschauern etwas Besonderes bieten, und das ist uns auch gelungen“, erklärte Loos.

Die Planungen für das Turnier im kommenden Jahr könnten nun beginnen.


Eine Bilderstrecke im Internet unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis

 


Huder sitzen fest im Sattel                                           Loort Fleddermann Pony-Springen-Kreismeister

Zum vierten Mal in Folge hat der Reitclub Hude das Turnier auf dem neu hergerichteten Platz an der Linteler Straße ausgetragen. Höhepunkt waren die Kreismeisterschaften am Sonntag.

Trat am Sonntag bei der Springprüfung Kl. L an: Ann Catrin Raschen vom RC Hude auf Beverly

 

 Bild: Olaf Blume

Hude Zwei Wochen Vorbereitungszeit, über 50 Helfer, 1401 Nennungen, 456 Starter und viele spannende Prüfungen: die Reitertage in Hude haben am Wochenende wieder viele Besucher an die Linteler Straße gezogen. Neben bekannten Reitsportlern aus den Kreisverbänden, waren auch einige Einzelstarter und Teilnehmer aus dem Ausland vertreten.

Erfolgreicher Nachwuchs beim RC Hude

Über 300 Mitglieder hat der Reitclub Hude. Darunter sind auch viele junge Reitsportler.

Die Ponyreiter des Turnierausrichters waren am Wochenende stark. Laura Lakeberg und Levke Gimbel holten in der Ponydressurprüfung Kl. A am Sonnabend Rang zwei und drei. Lakeberg holte außerdem den ersten Platz bei der Pony-Dressur am Sonntag. Frederik Geue konnte sich bei der Ponyspringprüfung Kl. A über Rang drei freuen.

Im Kostümspringen Kl. L mit Stechen wurde Loort Fleddermann Fünfter, ebenso bei der Springprüfung Kl. A**. Am Sonntag gewann er das Pony-Springen und wurde Kreismeister.

Die Organisatoren zeigten sich sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf: „Bis auf ein paar Schauer am Freitag ist alles reibungslos verlaufen. Die Prüfungen waren durchweg gut besucht“, sagte die 2. Vorsitzende des RC Hude, Melanie Harms. Trotz des wechselhaften Wetters habe es keine Unterbrechungen gegeben. Auch von Verletzungen blieben die Turnierteilnehmer trotz einiger Abwürfe verschont, erklärte die Pressewartin des RC Hude, Stephanie Loos.

Zwei Wochen hatten über 50 Helfer das Areal vorbereitet, die Vierecke sowie den Hauptplatz hergerichtet. Auch während des Turniers waren rund 50 Helfer aktiv, um Protokolle zu schreiben, die Gäste im Zelt zu bewirten, die Plätze während der Pausen wiederherzurichten oder Wettbewerbe anzusagen. Auf den Plätzen erwartete die Besucher drei Tage lang Reitsport vom Feinsten. Neben Spring- und Dressurprüfungen standen auch Führzügelwettbewerbe auf der Agenda.

Höhepunkte waren das Kostümspringen am Sonnabend und die Kreismeisterschaften am Sonntag, bei denen der Turnierausrichter noch einmal richtig gut abschnitt. Loort Fleddermann (13 Jahre, RC Hude) wurde Kreismeister im Pony-Springen, Marie Schreiber vom RV Ganderkesee wurde Zweite, Pamina Burgdorf (RC Hude) Dritte.

Auch beim Springen LK 4+5 gewann mit Anja Vogel (RC Hude) eine Lokalmatadorin. Nach einem zweiten Platz in der Ponydressurprüfung Kl. A sicherte sich Laura Lakeberg (RC Hude) am Sonntag in der Pony-Dressur die Kreismeisterschaft. Levke Gimbel (RC Hude) wurde Zweite. Einen zweiten Platz in der Dressur LK 5 gewann Lisa Marie Haar (RC Hude), in der Dressur LK 2-4 belegte der RC Hude Rang zwei (Inke Lüschen) und Platz drei (Andrea Wehner).

Sandra Auffarth vom RV Ganderkesee hatte bereits am Freitag ihre Favoritenrolle untermauert, und sich in der Springpferdeprüfung Kl. L auf Landlord den ersten Platz (8.50 Punkte) gesichert. Zuvor holte sie sich Rang zwei (auf V-Mann VL) und drei (auf Grandero) in der Springpferdeprüfung Kl. A.

 

 


456 Starter sitzen fest im Sattel

1401 Nennungen bei Turnier in Hude    – Kreismeister gesucht

Der RC Hude veranstaltet am Wochenende sein traditionelles Sommerturnier. Prominenteste Teilnehmerin ist Sandra Auffarth.

Hude Der Klosterort Hude wird an diesem Wochenende wieder Anziehungspunkt für alle Pferdefreunde. Der Reitclub Hude (RCH) veranstaltet seine traditionellen Reitertage mit der Austragung der Kreismeisterschaften des Kreisreiterverbands Delmenhorst von Freitag, 15., bis Sonntag, 17. August. Viele Reiter haben sich für die traditionelle Veranstaltung angemeldet. Insgesamt gehen 456 Teilnehmer an den Start, es gibt 1401 Nennungen. Wieder mittendrin: Olympiasiegerin Sandra Auffarth (RV Ganderkesee).

Bereits am Donnerstag wird auf dem Platz geritten. Bei einem „Warm-Up“ können Prüflinge sich im Parcours-Ablauf für die Spring-Klassen E, A und L schon einmal „warm“ reiten und mit den Gegebenheiten des Platzes vertraut machen.

Das eigentliche Turnier beginnt dann am Freitag um 13 Uhr auf dem Turnierplatz an der Linteler Straße 5 mit dem „Tag der jungen Pferde“. „Wir starten traditionell mit den jungen Tieren“, berichtet Stephanie Loos, Pressesprecherin des RC Hude. Es stehen Reitpferdeprüfungen, Dressurpferde- und Springpferdeprüfungen auf dem Plan.

Am Sonnabend beginnen ab 8 Uhr die ersten Dressurprüfungen sowie die Ponyspringprüfungen in der Klasse A. Aus den Reihen der ganz Kleinen wird wieder ein „Krümelchampion“ in der Führzügelklasse ermittelt. Hierbei reiten Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren auf Ponys, die von einem Erwachsenen geführt werden. Ein Höhepunkt am Sonnabend: Das Kostümspringen in der Klasse L findet ab 19 Uhr statt. Außerdem laufen noch Sichtungsprüfungen für das Oldenburger Jugendchampionat.

Der Sonntag beginnt um 8 Uhr mit den Dressur- und Zeitspringprüfungen in der Klasse L. An beiden Tagen werden die Kreismeisterschaften in Dressur und Springen in den Leistungsklassen zwei bis fünf ausgetragen. Besonders spannend wird es hierbei für Lokalmatador Loort Fleddermann vom RC Hude. Der 13-Jährige sicherte sich am letzten Juliwochenende beim 66. Oldenburger Landesturnier mit seinem Pferd „Sandro“ den Titel bei der Landesmeisterschaft der Pony-Springer. Vor einigen Wochen holte er sich bereits die Goldene Schärpe beim Vielseitigkeitswettbewerb auf Bundesebene der Klasse E in Seelitz, Im vergangenen Jahr gewann er in Hude die Kreismeisterschaften. Und Fleddermann will seinen Titel verteidigen: „Die Kreismeisterschaften sind auch in diesem Jahr das Ziel für mich“, verriet er nach dem Sieg beim Landesturnier.

Mit der ganzen Familie geht Familie Geue vom RC Hude an den Start. Frederik Geue ist im vergangenen Jahr Dritter bei der Kreismeisterschaft im Pony-Springen geworden und wird auch in diesem Jahr wieder starten.

Den Abschluss der Turniertage bildet die große Siegerehrung am Sonntag um 18 Uhr. Hier werden alle Finalteilnehmer ausgezeichnet. Für alle Pferdeliebhaber und Freunde des Reitsports, die keine Zeit finden, sich die Prüfungen vor Ort in Hude anzuschauen, trotzdem aber auf dem Laufenden gehalten werden wollen, bieten die Veranstalter vom RCH wieder einen besonderen Service: Alle Ergebnisse werden im Verlauf des Turnieres als Live-Ticker auf der Homepage des Reitclubs veröffentlicht.


     www.rchude.de