Helferinnen in Corona-Zeiten: Unsere Reitbeteiligungen

Ein "Hompage-Special" für unsere Reitbeteiligungen, die sich in der Corona-Pandemie als große und zuverlässige Hilfe erweisen.  Liebe Reitbeteiligungen und Helferinnen: Vielen Dank, dass ihr die Schulponies und -pferde in diesen für uns alle herausfordernden Zeiten so gut umsorgt!

Euer Trainerteam und der Vorstand des RC Hude


Hilke: Bei Tanja und Jule in guten Händen

Tanja und Hilke. Seit März 2014 ist Tanja Mitglied des Reitclub Hude und bereits nach wenigen Monaten übernahm sie die Reitbeteiligung für Hilke. In den vielen Jahren seither sind die beiden ein echtes "Gespann" geworden. Tanja ist für ihre Hilke immer da. Auch als mal eine Verletzung ausheilen musste oder besondere Pflege notwendig war: Hilke kann sich auf ihre Tanja immer verlassen - in Corona-Zeiten gilt das ganz besonders. Liebe Tanja, vielen Dank für deine umsichtige, tatkräftige und zuverlässige Umsorgung von Hilke! Wir wünschen dir weiterhin frohe Stunden im Sattel! 

 

Hilke hat noch eine weitere Reitbeteiligung:  Jule und Hilke haben sich im Reitunterricht bei Marion kennengelernt. Seither kümmert Jule sich mit Herz und Pferdeverstand um die Alt-Oldenburger Stute. Jule ist auch sonntags oft da und hilft bei der Betreuung von Miss Millie und Wrangler. Auch vor Corona hat Jule bereits im Ponyunterricht geholfen.


Max: Umhegt und umsorgt von Mia, Milena, Mirja und Siral

Max und  Mia

Beine kühlen - immer ein Genuss!

Glücklich und ...

... froh im Sattel


Mia kennt Max aus ihrer Reitstunde und konnte auf Max - auch oft mit Hilfe von Janne - sehr viel lernen und beide genießen den vertrauensvollen Umgang.

 

Links ist Max mit flauschigem Halfter an der Hand von Milena zu sehen. Milena kennt Max aus der Freitagsstunde und hat nicht lange gezögert, als ihr die Reitbeteiligung auf ihm angeboten wurde. Beide sind im Laufe der Zeit sehr zusammen gewachsen und bilden ein harmonisches Paar.

 

Auch Mirja und Max bildeten ein Gespann. Gemeinsam mit Freundin Pia (Wrangler) verbrachten Mirja und Max so manch gesellige und schöne Stunde  im Stall und beim Reiten zusammen.
(Von Mirja liegt leider noch kein Foto vor - gern an die E-Mail Adresse des RC senden!)

  

 

  

 

 

Siral präsentiert Max (unten) in schöner Aufrichtung.


Siral ist immer da und kümmerte sich um Max - egal was ist. Sie war auch schon vor Corona lange die Reitbeteiligung von Max an Sonntagen und hat dann durch Corona auch noch den Freitag übernommen. Siral und Max waren zusammen viel Ausreiten, sind ein bisschen gesprungen, haben ihre Dressurreiterei verbessert und hatten einfach Spaß miteinander. Über die Jahre ist aus ihnen ein unzertrennliches Team geworden. Wie schön die beiden harmonierten zeigt das Bild in besonderer Weise.


Scheckin Miss Millie: Schwarz, weiß und braun oder Kaya, Nele und Emily

Miss Millie ist hier für jede ihrer drei Scheckfarben mit je einer Reiterin zu sehen: Mit ihrer Reitbeteiligung Kaya,  mit Nele im Unterricht bei Ute und mit Emily als Helferin. Für viel Bewegung hat Miss Millie ein gutes Team an ihrer Seite. Jede Menge Abwechselung im Corona-Jahr ist so für Miss Millie garantiert. Für unsere ideenreiche und manchmal etwas vorwitzige Scheckin ist das genau das Richtige!

Kaya

Nele

Emily


Kaya ist schon längere Zeit die Reitbeteiligung von Miss Millie. Die beiden haben viel zusammen gemacht: Bodenarbeit, Ausritte und natürlich auch Dressurarbeit. Auch Nele sieht man bei der Dressur auf dem Rücken von Miss Millie, hier schön in Konzentration und gut ausbalanciert. Eine Reitbeteiligung hat Nele aber gemeinsam mit ihrer Schwester Fiona auf Wrangler. Emily hat zwar keine Reitbeteiligung an einem der Schulponies, ist aber viel am Stall und fasst überall tatkräftig mit an.


Stybbe: Bei Schnee und Sonnenschein, draußen und drinnen mit Fenja, Mareike und Sandra

Fenja

Mareike

Fenja


Fenja und Stybbe kannten sich vor Corona noch nicht einmal ein Jahr lang aus der Freitagsstunde. Aber schon da kamen die beiden sehr gut miteinander aus. Deswegen hat Fenja auch nicht gezögert, als ihr die Reitbeteiligung angeboten wurde. Beide sind sehr gut zusammengewachsen und haben viel dazugelernt.
Mareike kam 2018 in den Unterricht zu Marion. Vor einem Jahr übernahm sie sehr engagiert die Reitbeteiligung an Stybbe. Das Bild zeigt es: Mareike ist immer gut gelaunt, zu jeder Zeit aufgeschlossen und mit viel Leidenschaft am Pferd.

Sandra ist vor etwa fünf Jahren zum RC Hude in den Unterricht von Marion gekommen. Sie hatte zunächst eine Reitbeteiligung an unserem treuen Schul- und Voltigierpferd Wendy. Seit etwa zwei Jahren ist sie nun die Reitbeteiligung von Stybbe. Mit ihrer Erfahrung ist Sandra eine wertvolle Hilfe und große Unterstützung. (ein Bild von Sandra liegt leider noch nicht vor - gerne einsenden an die E-Mail-Adresse des RC!)


Magnum Henry: Viel gelernt von Yuna

Magnum Henry kam vierjährig im Juni 2020 zu uns. Zwar konnte er da schon die Herzen von Pferdefreunden zum Schmelzen bringen, als Reitpony hatte er aber noch keine Kenntnisse. Die achtjährige Yuna war immerhin doppelt so alt wie er und wies entsprechende reiterliche Erfahrungen auf. In der Corona-Zeit ist Yuna den Kleinen zwei mal wöchentlich geritten. Wie man sieht, hat sie das super gemacht und Henry hat sehr viel gelernt. Sogar an einen Sprung trauen die beiden sich und das mit Freude!


Wrangler: Gelassen und gut gelaunt dank Fiona und Nele, Lisa und Pia

Sichtlich gelassen zeigt sich Wrangler, wenn er von den Geschwistern Fiona (links) und Nele (oben auf Miss Millie) , Lisa (unten links) und Pia (unten rechts) geritten und gepflegt wird. Die vier sind aber nicht nur für liebevolle Betüdelung gut, sondern sorgen auch für die notwendigen Dressureinheiten. So kommt Wrangler fit und gut gymnastiziert durch die Corona-Zeit.

 

 


Die vier Mädchen kennen Wrangler aus dem Unterricht bei Ute. Ute - die nicht vor Ort sein konnte - wurde in der Corona-Zeit mit Video-Material versorgt und konnte so aus der Ferne bei Fragen und Problemen helfen. Natürlich konnten so auch die Fortschritte von zu Hause aus betrachtet werden - und davon gab es einige! Online-Lehre, Stall-Schooling, Fern-Reiten oder wie auch immer man es nennen möchte - Wranglers Reitbeteiligungen zeigten sich nicht nur fit im Umgang mit ihrem Vierbeiner, sondern auch findig bei der Nutzung der neuen Medien. So geht´s in Corona!


Stybbe und Miss Millie: Janne ist flexibel

Janne geht für und mit Stybbe als Reitbeteiligung regelmäßig durch dick und dünn. Wenn eines der anderen Ponies, hier Miss Millie,  Bewegungsbedarf hat, ist Janne gern flexibel. Da kommt sie kurzerhand auch sonntags, um dem Pony, z.B. mit Longieren oder Freispringen, Ausgleich zu verschaffen. Janne gehörte auch schon vor Corona zu den aktiven Helferinnen im Ponyunterricht.



Winterspaß für Miss Millie: Amelie ist immer zur Stelle

Amelie war vor Corona auch schon aktiv als Helferin im Ponyunterricht und hat sich dann immer, wenn man sie brauchte, um die Pferde und Ponys gekümmert. Ob es Stybbe, Miss Milly oder eins der anderen war, wenn man sie gefragt hat, war sie am nächsten Tag im Stall zur Stelle. Da sie vor ein paar Jahren noch selber im Ponyunterricht geritten ist und später eine lange Zeit Stybbe in Reitbeteiligung hatte, kennt sie die meisten Pferde und Ponys in- und auswendig und hat für jedes Tier die richtige Idee. Außerdem macht sie immer die schönsten Bilder - das kann man auch hier auf der Homepage an der ein und anderen Stelle bewundern!


Liebe Reitbeteiligungen und Helferinnen - danke für euer tolles Engagement!


Diese Reiterinnen und Helferinnen stehen exemplarisch auch für viele weitere pferdebegeisterte und tatkräftige Menschen, die sich aktiv unter großem Zeiteinsatz und mit ihren Ideen für das Wohl der Pferde und Ponys im Schulstall und für den RC Hude einsetzen. Nicht alle können im Rahmen eines solchen "Spezial", das nur einen Ausschnitt zeigen kann, persönlich genannt werden. Wenn ihr denkt diese oder jener wäre einmal im wahrsten Sinne des Wortes bemerkenswert oder über eine  beondere Aktion könne gut berichtet werden, so gebt gern eine kurze Info über die E-Mail-Adresse des RC.